Websuche:

Aktuelle Schlagzeilen im Überblick
Italiens Regierung nimmt sich Autobahnbetreiber vor

Nach dem Brückeneinsturz in Genua gerät der Autobahnbetreiber Atlantia unter Druck. Die Regierung macht dem Unternehmen den Vorwurf, die Brücke nicht ausreichend gewartet zu haben. Atlantia weist das zurück. Von Jan-Christoph Kitzler.

Fragen und Antworten zu Genua: Ist Brüssel mitverantwortlich?

Italiens Innenminister Salvini macht Sparvorgaben aus Brüssel mitverantwortlich für den Brückeneinsturz in Genua. Was ist dran an dem Vorwurf? Pascal Lechler mit Fragen und Antworten.

US-Demokratin Ocasio-Cortez: Die Hoffnung aus der Bronx

Sie hat Charisma, Visionen und Konzepte - alles, was der demokratischen Partei bisher gefehlt hat. Die 28 Jahre alte Ocasio-Cortez gilt als Shooting-Star der US-Partei - doch nicht jedem ist das geheuer. Von Antje Passenheim.

Nahles will Hartz-IV-Reform: Kontraproduktive Sanktionen?

SPD-Parteichefin Nahles will Sanktionen bei jüngeren Hartz-IV-Empfängern abschaffen. Die jungen Erwachsenen könnten sonst nicht mehr erreicht werden, sagt sie. Kürzungen wirkten dort nur kontraproduktiv.

Generalinspekteur: Das Leben in der Truppe - von Mängeln geprägt

Generalinspekteur Zorn sagt im Interview, dass die Bundeswehr von Mängeln geprägt ist - beim Personal wie beim Material. Eine Wiedereinführung der Wehrpflicht lehnt er ab. Von Andrea Müller.

VW-Dieselskandal: Unfaire Behandlung für VW-Kronzeugen?

Im Diesel-Betrugsskandal zeigt der VW-Konzern Härte gegen einzelne Beschuldigte. Betroffen sind vornehmlich Kronzeugen aus dem mittleren Management. Diese sehen sich unfair behandelt. Von C. Adelhardt und S. Wels.

Pflegekräfte: Ist Anwerbung aus dem Ausland die Lösung?

Ein Ziel des Eckpunktepapiers zur Fachkräfteeinwanderung ist es, Pfleger zu gewinnen. Dabei zeigt die Erfahrung: Bürokratie und praktische Probleme behindern die Einstellung ausländischer Pflegekräfte. Von Martin Polansky.

Weitere Jesidinnen berichten über IS-Peiniger

Eine von der Terrormiliz IS versklavte Jesidin aus dem Irak ist offenbar nach ihrer Flucht ihrem IS-Peiniger in Deutschland wieder begegnet. Ihre Angaben sollen nun weitere Zeugen bestätigt haben.

Deutschland spricht: Warum diskutieren wir nicht mehr?

Diskutieren, sachlich streiten, Argumente austauschen. Und das auch, wenn es heikel wird. Können wir das überhaupt? Für das Dialog-Format "Deutschland spricht" begibt sich Kristin Becker auf Spurensuche.

Nahost-Konflikt: Tote nach Zusammenstößen

Bei Auseinandersetzungen zwischen Israelis und Palästinensern sind drei Menschen ums Leben gekommen. An der Gaza-Grenze gab es zwei Tote. Ein Messerangreifer wurde in der Altstadt von Jerusalem erschossen.

Indien: Mehr als 320 Tote bei Überschwemmungen

Bei den anhaltenden Überschwemmungen im südindischen Bundesstaat Kerala sind inzwischen mindestens 324 Menschen ums Leben gekommen. Keralas Regierungschef spricht von der schlimmsten Flut seit 100 Jahren.

Erbgut des Weizens entschlüsselt

Nach jahrelangen Anstrengungen ist das Erbgut des Weizens fast vollständig entschlüsselt. Eine Forschergruppe veröffentlichte das Genom von Brotweizen. Damit sind stabilere Erträge möglich. Von J. Reichart und S. von Fintel.

Zeitumstellung: Rekordteilnahme an EU-Umfrage

In der vergangenen Nacht ist die EU-Umfrage zur Zeitumstellung zu Ende gegangen: 4,6 Millionen Menschen haben daran teilgenommen. Ist das Ergebnis bindend? Wie geht es jetzt weiter? Fragen und Antworten.

Neues aus dem ARD-Hauptstadtstudio

Was ist los auf dem politischen Parkett in Berlin? Was wird diskutiert in den Parteien, im Bundestag, im Bundesrat oder auch im Kanzleramt - und wie ist dies alles zu bewerten? Die Korrespondenten im ARD-Hauptstadtstudio informieren darüber in diesem Blog.

Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren

Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

Mehr freiwillige Rückkehrer als bekannt

Tausende Zugewanderte mehr als bislang bekannt sind laut tagesschau.de-Berechnungen in den vergangenen Jahren freiwillig in ihre Heimatländer ausgereist. Doch es gibt auch Kritik. Von Sandra Stalinski.

Flüchtlingsrücknahme: Deutschland und Griechenland einig

Nach dem Abkommen mit Spanien über die Rücknahme bestimmter Flüchtlinge hat das Bundesinnenministerium auch mit Griechenland eine entsprechende Verständigung erzielt. Ein abschließender Briefwechsel laufe noch.

Masernfälle im vergangenen Jahr fast verdreifacht

In Deutschland hat es 2017 fast dreimal so viele Masernfälle gegeben wie im Jahr zuvor. Noch immer sind viele Kleinkinder nicht ausreichend geimpft. Experten beklagen ein "gefährliches Unwissen".

Robert De Niro wird 75 - eine Karriere in Bildern

Robert De Niro ist eine Hollywood-Legende. In 115 Filmen spielte der zweifache Oscar-Preisträger mit. Oft verkörperte er die besonders toughen Typen. Auch als Kritiker von Präsident Trump ist er berühmt. Heute wird er 75.

Barcelona gedenkt der Terroropfer mit Hymnen und Blumen

Ein Jahr nach dem Anschlag mit einem Lieferwagen in Barcelona stehen in Katalonien einmal nicht die Unabhängigkeitsbestrebungen im Mittelpunkt. Die Stadt gedachte der Opfer mit einer emotionalen Feier.

Pakistan: Ex-Kricket-Star ist Ministerpräsident

Der frühere Kricketspieler Khan ist vom Parlament zum neuen Ministerpräsidenten Pakistans gewählt worden. Mit seiner Anti-Korruptions-Partei hatte er im Juli die Wahl über eine neue Volksversammlung gewonnen.

Brückeneinsturz in Genua: Riss ein Tragseil?

Der Grund für den Einsturz der Brücke in Genua war möglicherweise ein gerissenes Tragseil. Zu dieser Einschätzung kommt die Unfallkommission. Regen und schlechtes Wetter kommen als Ursache dagegen nicht infrage.

Zwei junge Russinnen in Hausarrest entlassen

Fast fünf Monate saßen zwei junge Mädchen wegen "Extremismus" in Untersuchungshaft. Nun wurden sie in den Hausarrest entlassen. Unterstützer machen den Geheimdiensten massive Vorwürfe. Von Sabine Stöhr.

Sorgen auf Madagaskar: Die bittere Seite der Vanille

Rund 600 Euro kostet ein Kilo Vanille auf dem Weltmarkt. Von dem Preis-Boom bekommen die Bauern auf Madagaskar allerdings nichts ab: Sie verkaufen das Kilo für höchstens zehn Euro. Von Jana Genth.

USA und Türkei: Die Fronten bleiben verhärtet

Nach den Sanktionen der Türkei gegen Produkte aus den USA bleibt die Stimmung zwischen den beiden Ländern aufgeheizt. US-Vizepräsident Pence sagte, die Türkei solle Trumps Entschlossenheit nicht austesten.

Das langsame Sterben der Malls

Jahrzehntelang waren gigantische Einkaufszentren in den USA das Symbol für amerikanische Shopping-Kultur. Doch die Malls stecken einer schweren Krise. Daran ist nicht nur der Onlinehandel schuld. Von Martina Buttler.