Websuche:

Aktuelle Schlagzeilen im Überblick
G20-Gipfel: Kleine Schritte, langfristige Wirkung

Vom informellen Finanzministertreffen zum Agendasetter für die ganze Welt: Die G20 haben deutlich an Bedeutung gewonnen. Der Einigungsdruck ist hoch. Dafür nehmen die Mitglieder in Kauf, dass es nur in kleinen Schritten vorwärts geht. Von Julian Heißler.

Jetzt live: Merkels Regierungserklärung zu G20-Gipfel

Bundeskanzlerin Merkel blickt in ihrer Regierungserklärung im Bundestag auf den G20-Gipfel Ende nächster Woche in Hamburg voraus. Beim Gipfel werden schwierige Diskussionen zu Themen wie Klimapolitik und Migration erwartet.Verfolgen Sie die Rede jetzt live.

"Ehe für alle": Geht nichts ohne Grundgesetzänderung?

SPD, Linke und Grüne haben im Bundestag zwar eine einfache Mehrheit - aber keine Zweidrittel-Mehrheit. Die aber wäre notwendig, müsste für die "Ehe für alle" das Grundgesetz geändert werden. Einige Unionspolitiker halten das für notwendig - die SPD aber nicht.

SPD: Machtprobe gewonnen - Wahlkampf noch nicht

Die Stimmung bei der SPD ist nach langer Zeit mal wieder gut, die Freude über das "Ehe für alle"-Manöver gewaltig. Endlich hat man die Kanzlerin mal ausmanövriert, so die Lesart. Doch andere mahnen: Der Wahlkampf ist damit längst nicht gewonnen. Von Jörg Seisselberg.

Ehe für alle: Was sich rechtlich ändern würde

Wie wird die Ehe für alle rechtlich umgesetzt? Muss dafür das Grundgesetz verändert werden? Wann können die ersten homosexuellen Ehen geschlossen werden? Martin Mair beantwortet die wichtigsten Fragen vor der Abstimmung im Bundestag.

Die Türkei - das NATO-Sorgenkind

Wenn sich heute die NATO-Verteidigungsminister treffen, geht es um ein ganzes Bündel an Themen. Hinter den Kulissen dürfte aber auch ein wichtiges Mitglied Thema sein: die Türkei. Denn mit der gibt es inzwischen mehrere Probleme. Von Sebastian Schöbel.

Afghanistan: Mehr Waffen statt mehr NATO-Soldaten

Die NATO-Verteidigungsminister beraten heute über eine Verstärkung ihrer Truppen in Afghanistan. Tausende Soldaten könnten zusätzlich entsandt werden. Die afghanischen Streitkräfte sehen das kritisch. Von Bernd Musch-Borowska.

War der Cyberangriff politisch motiviert?

18.000 infizierte Rechner, Ausfälle in rund 80 Ländern - das ist die vorläufige Bilanz des jüngsten Cyberangriffs. Doch die Attacke brachte "nur" etwa 10.000 Euro ein. Experten gehen deshalb davon aus, dass sie einen anderen Hintergrund hatte.

Kindesmissbrauch-Ermittlungen gegen Vatikan-Finanzchef

Die Vorwürfe gegen den australischen Kurienkardinal Pell gibt es schon länger - jetzt gibt es auch ein Ermittlungsverfahren wegen Kindesmissbrauchs. Es soll sich um Fälle aus den 70er- und 80er-Jahren handeln. Der Vatikan-Finanzchef bestreitet die Vorwürfe.

Israel beschießt erneut syrische Truppen

Die Devise Israels ist klar: Jeder Beschuss aus Syrien zieht einen Vergeltungsschlag nach sich. So auch jetzt: Nach dem Einschlag einer Mörsergranate auf dem Golan nahm die Armee einen Posten der syrischen Streitkräfte ins Visier - schon der dritte Angriff dieser Art.

Heimatschutzministerium: Laptops bleiben auf US-Flügen erlaubt

Die USA wollen die Mitnahme von Laptops im Handgepäck bei Flügen aus Europa vorerst nicht verbieten. Stattdessen sollen die Vorschriften für die Sicherheitskontrollen der Fluggesellschaften verschärft werden, teilte das US-Heimatschutzministerium mit.

Hitziger Polit-Talk zwischen Moskau und Washington

Der russischsprachige US-Sender RTVi bringt Russen und Amerikaner in Talkshows zusammen. Die Sendungen werden in Washington und Moskau produziert. Sie sollen als Brücke der Verständigung dienen - und zeigen, wie unterschiedlich das Denken auf beiden Seiten sein kann. Von Daniel Donath.

Karlsruhe hebt Verbot des G20-Protestcamps auf

Zumindest vorläufiger Erfolg für die Organisatoren des Hamburger G20-Protestcamps: Das Bundesverfassungsgericht hob ein generelles Verbot im Eilverfahren auf. Jetzt muss die Stadt neu entscheiden - der Rechtsstreit könnte also weitergehen. Von Klaus Hempel.

Transplantationsskandal: Freispruch trotz "unerträglichen Verhaltens"

Weil er Patienten auf Organspende-Wartelisten bevorzugte, stand ein Göttinger Arzt vor Gericht. Nun entschied der Bundesgerichtshof: Sein Verhalten war nicht strafbar. Ethisch schwer nachvollziehbar, rechtlich schon. Von Timo Conraths.

"Süß war gestern" - erster Zuckerreduktionsgipfel

Jeder Deutsche isst pro Jahr im Durchschnitt 32 Kilogramm Zucker. Auf dem ersten Zuckerreduktionsgipfel wurde einerseits die Industrie deutlich ermahnt. Andererseits aber auch die Politik. Von Justus Kliss.

Spenden: Hilfe für Afrika und Jemen

Wenn Sie für die Menschen in Afrika und im Jemen spenden wollen, finden Sie hier Hilfsorganisationen und Bankverbindungen.

ARD-faktenfinder: Fake News erkennen

Was sind Fake News? Woran kann man diese erkennen? Der ARD-faktenfinder gibt Antworten.

Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren

Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

Atommülltransport: Wenig Protest gegen Castor-Schiff

Mit dem Castor-Transport über den Neckar wurde erstmals Atommüll auf einem Binnengewässer in Deutschland verschifft. Atomgegner stoppten den Verband für kurze Zeit. Insgesamt war der Protest jedoch vergleichsweise gering. Von Stefan Maier.

Weg in den Terror: Ex-Dschihadist vor Zehntklässlern

Ismael Issa zog in den Krieg nach Syrien, um seinem Leben einen neuen Sinn zu geben. Er wuchs in Stuttgart auf, geriet auf die schiefe Bahn, wollte als Märtyrer sterben. Heute bereut er seinen Irrweg und steht Schülern in einem Gymnasium Rede und Antwort. Von Daniel Hechler.

G20-Proteste: Wer demonstriert wann warum?

Gegen den G20-Gipfel werden Zehntausende Menschen auf die Straße gehen. Neben kleinen Aktionen sind drei Großdemonstrationen in Hamburg geplant: "Grenzenlose Solidarität statt G20", "Hamburg zeigt Haltung" und "Welcome to hell". Was wollen die Initiatoren erreichen? Von Patrick Gensing.

Rechte von Homosexuellen: Deutschland - eher ein Nachzügler

In Deutschland dürfen Homosexuelle bislang nicht heiraten, sondern nur eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen. Andere Länder sind da schon weiter - auch solche, von denen man es nicht erwarten würde. Ein Überblick über die Rechtslage in der Welt.

Hillsborough: Einsatzleiter für Tod von 96 Fans angeklagt

Zu Tode getrampelt und an Zäunen zerquetscht: Beim Fußballspiel in Sheffield kamen vor 28 Jahren knapp 100 Menschen ums Leben. Lange Zeit wurde den Fans die Schuld an der Tragödie gegeben. Doch nun erhob die Staatsanwaltschaft Anklage gegen sechs Verantwortliche.

Falsche "Time"-Titelseite prangt in Trumps Golfclubs

US-Präsident Trump inszeniert sich gerne. Mit der Wahrheit nimmt er es dabei nicht immer so genau. Nun entdeckte die "Washington Post" eine falsche Titelseite des Magazins "Time" in Trumps Golfclubs. Der Verlag reagierte sofort. Von Wolfgang Wichmann.

Sechs IS-Verdächtige in drei EU-Staaten festgenommen

Bei Durchsuchungen in Spanien, Großbritannien und Deutschland sind sechs Menschen festgenommen worden. Im Zentrum der Ermittlungen steht offenbar ein Imam, der in Birmingham festgesetzt wurde. Er habe versucht, Menschen für die Terrororganisation IS anzuwerben.

EuGH-Urteil: Zwangsauftrag für die Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn muss für mehr Klarheit beim Umgang mit öffentlichen Geldern sorgen. Das hat ihr der EuGH aufgetragen. Es sei nicht nachprüfbar, ob für die Infrastruktur gedachte öffentliche Gelder zweckentfremdet würden. Von Karin Bensch.

Macrons Kabinett bringt Arbeitsmarktreform auf den Weg

Die französische Regierung hat eine Lockerung des Arbeitsrechts auf den Weg gebracht. Das Gesetz soll Macron schnelle Reformen per Verordnung ermöglichen. Die Gewerkschaften kritisieren die Pläne schon jetzt und planen erste Streiks.